Muster einwilligung personenbezogene daten

Praktisch bedeutet dies, dass ähnliche Muster wie Gruppierung, Schichtung und Konsequenzklärung ihren Weg in die Zustimmungwiderrufsgestaltung finden müssen. Ermöglichen Sie es Personen, absichtlich zu widerrufen, aber auch, um sie durch bestimmte Datenattribute zu widerrufen. Dies gibt ihnen echte Granularität, und obwohl die meisten Menschen derzeit nicht mit ihren Daten auf diesem Niveau der Tiefe engagieren, ist dies der effektivste Weg, um den Menschen die Macht der Wahl zu geben. Diese Mitteilung gilt daher nicht für Daten, soweit sie in einer Form gespeichert, verarbeitet, offengelegt oder veröffentlicht werden, die nicht mit einer lebenden Person verknüpft werden können (z. B. anonymisierte Daten, aggregierte Daten oder Daten, die in einer bestimmten Form nicht direkt oder indirekt mit einer bestimmten Person identifiziert werden können („Anonymisierte und aggregierte Daten”). Wir behalten uns das Recht vor, anonymisierte und aggregierte Daten zu generieren, die aus Datenbanken extrahiert wurden, die Ihre personenbezogenen Daten enthalten, und solche anonymisierten und aggregierten Daten nach Belieben zu nutzen. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union trat im Mai 2018 in Kraft, um den Nutzern mehr Transparenz und Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten zu geben. Eine Schlüsselkomponente ist, dass Unternehmen die Nutzer jetzt um ihre ausdrückliche Zustimmung bitten müssen, bevor sie ihre Daten aufheben – aber neue Untersuchungen deuten darauf hin, dass nur 11 % der großen Websites diese so genannten Einwilligungsmitteilungen entwerfen, um die gesetzlich festgelegten Mindestanforderungen zu erfüllen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun, aber vielleicht ist die einfachste, Usability-Sitzungen durchzuführen, die durch kontextbezogene Untersuchungen unterstützt werden. In diesen Sitzungen können Sie Ihre Entwurfsausgabe auf Dinge wie die durchschnittliche Einwilligungszeit testen, aber noch wichtiger ist, dass Sie sich darauf konzentrieren können, wie effektiv jemand beschreiben kann, wozu er einwilligt. Auf diese Weise können Sie genauer bestimmen, wie effektiv Ihre Zustimmungsersuchen sind. Unsere Erfahrung lässt uns glauben, dass es am besten ist, die Daten, nach denen Sie fragen, nach Dem Ziel zu gruppieren, oder besser gesagt, das Ergebnis, das Sie versprechen zu liefern.

Wir tun dies, weil es für die Menschen einfacher ist zu verstehen, wie die Daten, um die Sie gebeten haben, dazu beitragen, das Ergebnis zu ermöglichen, das sie suchen.